Samstag, 3. Februar 2018

Why I deleted my Instagram Account

*Unbezahlte Werbung / Marken Nennung
*Unpaid Advertising / Brand Naming




Parka & Sweater - New Yorker // Jeans - H&M // Bag - Unknown // Boots - Primark 

Follow me on


Vor ein paar Tagen hatte ich schon auf Instagram angekündigt, meinen Account löschen zu wollen. Vorgestern habe ich es dann tatsächlich getan. Schon eine ganze Weile war ich von dieser App nur noch genervt (daran war auch damals u.a. auch der Fake Account schuld) und ich fühlte mich unter Druck gesetzt, ständig neuen Content für mein Profil produzieren zu müssen. Ja, auch ein Flatlay kostet sehr viel Zeit. Zwar war mein Account nur sehr klein, aber die Arbeit war nicht weniger: Kommentieren, liken, posten. Die Zeit dahinter ist enorm hoch und ich verbrachte täglich mehrere Stunden mit dieser App. Dadurch ging jede Menge private Zeit drauf und ich wollte das nicht mehr. 

Viel zu oft sind wir doch auf social media Platformen online und verpassen das Leben, die Momente, und unsere Zeit ist kostbar. Jedenfalls bin ich sehr froh, keinen Account mehr zu haben und ich werde mir auch keinen mehr erstellen. Jetzt habe ich endlich wieder mehr Zeit für mich! Außerdem hat mir der Post von Julia sehr aus dem Herzen gesprochen. 

Was hälst du von Instagram? 



A few days ago I had already announced on Instagram to delete my account. The day before yesterday I actually did it. For quite some time, I was only annoyed by this app (it was also the fault of the fake account at that time) and I felt pressured to constantly have to produce new content for my profile. Yes, even a flatlay costs a lot of time. Although my account was only a small one, but the work was no less: Comment, like, post. The time behind it is enormously high and I spent several hours daily with this app. This was a lot of private time on it and I did not want that anymore.

Much too often, we are online on social media platforms, missing life, moments, and our time is precious. In any case, I am very happy to have no account anymore and I will not create one again. Now I finally have more time for me!

What do you think about Instagram?

Kommentare:

  1. ich kann dich da total nachvollziehen. ich erwische mich auch ständig dabei, wie viel zeit ich eigentlich da rein investieren. vor allem jetzt mit dem neuen algorithmus tauchen die kleinen accounts nur noch unter...momentan bringe ich es aber noch nicht übers herz, meinen account zu löschen weil da einfach so viele erinnerungen drinstecken. aber mal sehen wie es sich weiterentwickeln wird :)

    Sandy GOLDEN SHIMMER

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich hat die intensive zeit in den Account sehr genervt und der Algorithmus macht es nicht einfacher .-*

      Löschen
  2. Toller Beitrag! Ich hatte etwas ähnliches Ende des Jahres 2017 mit Snapchat. Ich hatte Flammen mit ca. 35 Leuten und habe demnach jeden Tag viele Snaps verschickt. Am 31.12. habe ich alle Flammen abgebrochen, da es mich total unter Druck gesetzt hat und ich einfach Fotos gemacht habe, damit die Flammen bleiben. Jetzt snappe ich ab und zu noch mit meinen engsten Freunden, aber möchte keine Flammen mehr haben. Gute Entscheidung und kann ich total gut nachvollziehen! :)
    Hab noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Vanessa von www.vanessa-travella.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Fantastic photos, you look amazing, so nice and beautiful. Lovely outfit!

    Have a nice weekend!♥
    New post is on my blog, Maleficent

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann dich so verstehen! Ich habe im letzten Jahr auch einen entsprechenden Post veröffentlicht und meinen Insta-Account gelöscht. Wie du schon schreibst, ist es eine Menge Arbeit und ich persönlich denke, dass sich dauerhaft die Arbeit am Blog mehr lohnt. Wer weiß schon, wie lange es Instagram noch geben wird....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Arbeit am Blog fokussiere ich daher auch sehr viel mehr! .-*

      Löschen
  5. I like instagram i love to take photos and publish it at the same momment but i dont spend my time whatching stories and puting likes no stress at all.
    But if you feel better that way no problem.
    Xoxo from Portugal

    marisasclosetblog.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you Marisa! I enjoy the much more time I have :-*

      Löschen
  6. Ich habe zwar einen Instagram Account, bin aber selten auf Instagram. Ist mir irgendwie zu unpersönlich. Viel lieber besuche ich sämtliche Blogs und komentiere dort auch gerne.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Instagram macht auch sehr schnell süchtig und man verbringt dann doch mehr zeit, als geplant, mit dieser App .-*

      Löschen
  7. Was für ein riesiger Schritt, den du da gemacht hast. Ich kann allerdings alles, was du schreibst nachvollziehen. Auch für mich ist der Spaß an Instagram massiv gesunken und einen gewissen Druck spüre ich dabei auch. Ich freue mich für dich, dass du wieder Zeit für private Dinge hast und mit deiner Entscheidung glücklich bist :) Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Julia! der Druck wird auch nicht weniger, umso mehr Follower man hat, desto mehr Arbeit und Zeit muss man für Interaktion investieren .-*

      Löschen
  8. Das stimmt schon, Instagram kann einen wirklich unter Druck setzen. Das spüre ich manchmal auch. Allerdings mache ich jede Woche einen oder zwei Tage "frei" davon, denn ich möchte auch andere Dinge machen anstatt stundenlang mit meinem Handy rumzusitzen.

    Lieben Gruß,

    Daria

    http://www.dbkstylez.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du auch völlig Recht, Daria! Man sollte sich nicht von einer App abhängig machen :-*

      Löschen
  9. natürlich nehmen social media plattformen wie instagram unglaublich viel zeit auf sich, aber eben auch das bloggen. ich nehme die zeit gerne in kauf...versuche aber dennoch eine balance mit meinem restlichen privatleben zu schaffen. ich finde durch instagram & allgemein das world wide web kann man so viele, tolle persönlichkeiten kennenlernen - es wird nie langweilig!
    xx kristine | kristykey

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Langweilig wird es nie und es gibt auch wunderschöne Insta Accounts, sowie Blogs. Dennoch fokokussiere ich mich mehr auf die Blogs und das Kommentieren :-*

      Löschen
  10. Instagram ist für mich einfache nur eine App, um die ich kein Drama mache. Ich schau rein, wenn ich Lust und Zeit habe. Ich lade ein Bild hoch, wenn ich es möchte und mich interessiert der nervige Algorithmus so gut wie gar nicht, denn daran kann ich selbst ja eh nichts ändern. Mein Job oder Einkommen hängen davon nicht ab, weswegen mich Instagram an sich weiterhin nicht sonderlich interessiert. Ich habe damals die runter geladen und später ein Blog Profil erstellt. Ich habe auch nur noch das Blog Profil als "Beiwerk" und habe noch nie dran gedacht, es zu löschen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, dass die Follower über Insta einfacher zu bekommen sind, als über den Blog :-*

      Löschen
  11. Hey meine liebe ich kann deinen Entschluss super gut nachvollziehen. Mich stresst Instagram in vielen Dingen auch oft nur noch. Mir macht es zwar viel Spaß Bilder zu produzieren und mit der Community zu interagieren, aus Zwang mehrere Stunden online zu sein stresst mich aber auch sehr - deswegen mache ich das meist auch nicht mehr. Ich hoffe du bist mit deinem Entschluss jetzt glücklicher. xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, jetzt bin ich viel glücklicher und habe auch sehr viel mehr Zeit, mich auf andere Dinge zu konzentrieren! .-*

      Löschen
  12. Ich gebe dir voll und ganz recht. Allerdings liebe ich die App für die Zeit wo ich auf die U-Bahn warte bzw. dann auch um die Fahrtzeit zu überbrücken. Beim fernsehen zwischen den lästigen Werbepausen schaue ich auch vorbei. Aber ich verstehe dich. Es erzeugt auch Druck ständig neue Fotos heran zu schaffen.
    LG Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Druck mit den Fotos ist enorm, denn da steckt auch Arbeit drin. Dann noch die Interaktion mit den Followern und auf anderen Profilen. Sehr viel Arbeit :-*

      Löschen
  13. Verstehe ich echt gut! :) Mir geht Instagram auch oft auf den Zeiger und ich brauche ein paar Tage Pause!
    Hab einen super Wochenstart, meine Liebe :)
    Walli und Kathi von www.everyonestarling.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Kathi! Dann gönne dir öfter mal mehr Zeit für dich .-*

      Löschen
  14. Wenn Du Dich mit Instagram nicht mehr wohl gefühlt hast, ist Löschen doch eine gute Lösung. So wirst Du nicht mehr in Versuchung geführt. Diese Medien sollen Spaß machen und keinen Stress verursachen. Dein Outfit gefällt mir. Ein besonderes Auge habe ich auf Deine chice Tasche geworfen.
    LG
    Ari
    ARI SUNSHINE BLOG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Ari! Die Tasche habe ich tatsächlich auf einem Flohmarkt gekauft! Spaß sollte an erster Stelle im Vordergrund stehen und kein Druck :-*

      Löschen
  15. Ich kann dich verstehen und finde es toll, dass du diesen Schritt gewagt hast und dich dabei wohl fühlst! Das war definitiv die richtige Entscheidung. Und ja - Instagram & Co. können einem ganz schön die Zeit rauben! Wenn das die Zeit für´s Privatleben so sehr raubt, sollte man es wirklich lieber lassen. Ein guter Schritt wie ich finde! :-)
    Ich wünsche dir einen guten Start in die Woche <3
    Liebe Grüße, Cindy
    www.fraeulein-cinderella.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Cindy! Die App war sehr zeitaufwendig und es steckt auch sehr viel Arbeit in den Bildern und der Interaktion .-*

      Löschen
  16. Das ist ein mutiger Schritt! Gerade wenn man merkt, dass eine App quasi den Alltag dominiert und das Leben bestimmt ist es gut, einen Strich zu ziehen. Was machst du mit deiner gewonnenen Zeit?
    Liebe Grüße, Stefanie
    www.butfirstlove.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, die App hat Stunden täglich verschlungen. Ich nutze etwas mehr zeit für den Blog und ansonsten habe ich wieder angefangen sehr viele Bücher zu lesen. Das tut mir sehr gut :-*

      Löschen
  17. Toller Artikel... immer öfters habe ich die selben Gedanken wie du...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann solltest du in dich hinein hören und versuchen, für dich die richtige Entscheidung zu finden :-*

      Löschen
  18. Liebe Melani,

    ich kann das sehr gut verstehen. Ja, für Instagram geht sehr viel Zeit drauf. Auch bei kleinen Accounts wie meinem. Und ich merke, dass ich abends oft nur noch mit dieser App beschäftigt bin und auch öfters genervt davon.
    Ich gönne mir aber immer mal wieder Auszeiten. Tage, an denen ich die App einfach ignoriere. Klar soll man das nicht, weil dann die Follower wieder verschwinden (tun sie eh!), aber ich brauche das einfach.
    Ganz so weit wie Du, den Account einfach zu löschen, bin ich noch nicht ;-)

    Viele liebe Grüße,

    Tabea
    von tabsstyle.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, da geht sehr viel Zeit drauf und für mich war "Löschen" der richtige Weg und ich bereue es nicht :-*

      Löschen
  19. Ich kann dich total verstehen, finde es aber trotzdem krass, dass du diese Konsequenz gezogen hast. Respekt dafür! Ich könnte mir das momentan nicht vorstellen, da ich die App doch sehr mag und einfach schon zu viel Energie reingesteckt habe.
    Liebe Grüße ♡Kristina
    TheKontemporary

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar! Ich lese jeden Einzelnen. Kritik, Wünsche und Fragen sind gerne gesehen, aber Beleidigungen und Spam werden jedoch direkt gelöscht.

Thank you very much for your comment! I read every single one.
Critism, wishes and questions are very loved to see, bur insults and spam are deleted directly.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...