Sonntag, 13. Mai 2018

How to deal with cooperations

*Unbezahlte Werbung / Marken Nennung
*Unpaid Advertising / Branding 



Outfit- ZafulCheckedBlazer-BlackVeroModaJeans-AmisuWhiteShirt-RedGracelandLaceUpFlats-H&MBag

Outfit- ZafulCheckedBlazer-BlackVeroModaJeans-AmisuWhiteShirt-RedGracelandLaceUpFlats-H&MBag

Outfit- ZafulCheckedBlazer-BlackVeroModaJeans-AmisuWhiteShirt-RedGracelandLaceUpFlats-H&MBag
Blazer - Zaful // Pants - Vero Moda // Lace Up Flats - Deichmann // Shirt - New Yorker // Bag - H&M 


Sind Blogger selbstständig, verdienen sie ihr Geld mit Kooperationen und Werbung. Oft auch noch mit Affiliate Links. Werden Produkte auch noch zur Verfügung gestellt, kann das ein schöner Nebeneffekt sein. Problematisch sind nur die Kooperationsanfragen an sich. Zwar locken kleinere Beträge (oder auch größere), die dafür bezahlt werden, aber oft passt die Kooperation bzw die Firma oder das Produkt nicht zum Blog. Die Authentizität geht verloren. Die Qualität von Kleidung und Accessoires ist auch nicht immer die Beste. 

Daher sollte man sich gut überlegen, welche Kooperationen man eingeht und lieber mal auf die ein oder andere verzichten. Sobald man mit dem Blog Geld verdienen will (und das kann man), muss man ein (Klein)Gewerbe anmelden. Im Internet schreiben viele Blogger über ihre Erfahrungen und geben Tipps im Umgang mit Kooperationspartnern. 

Von Kooperationen halte ich Abstand, denn mir ist der Aufwand dahinter viel zu hoch und ich will meinen Blog als Hobby führen, ohne Druck, ohne Deadlines und ohne bezahlte Werbung. 
Letztendlich musst du selbst entscheiden, auf welches Level du deinen Blog bringen willst. Du entscheidest, was du bereit bist, zu tun und zu lassen und solltest dir von Firmen auch nichts aufzwingen lassen. Schließlich ist der Blog dein Eigentum. 



If bloggers are self-employed, they earn their money through cooperations and advertising. Also with affiliate links. If products are still gifted, this can be a nice side effect. The only problem is the cooperation requests. Although smaller amounts that are paid for it (also bigger paid), but often the cooperation, the company or the product does not fit to the blog. The authenticity is lost. The quality of clothing and accessories is not always the best either.

Therefore, you should think carefully, which cooperations you are getting in touch with and prefer to give up one or the other. As soon as you want to make money with the blog (and you can), you have to sign up for a (small) business. On the Internet many bloggers write about their experiences and give tips in dealing with cooperation partners.

I refrain from cooperations, because I feel the effort behind them is far too high and I want to run my blog as a hobby, without pressure, without deadlines and without paid advertising.
Ultimately, you have to decide for yourself which level you want to bring your blog up to. You decide what you are willing to do and not let companies impose on you. After all, the blog is your own thing.

Kommentare:

  1. Du siehst wirklich gut aus. Danke.

    AntwortenLöschen
  2. da hast du auf jeden fall recht! dein outfit gefällt mir übrigens sehr gut :)

    Sandy GOLDEN SHIMMER

    AntwortenLöschen
  3. Ein schönes, klassisches Outfit. Gefällt mir.
    Kooperationen gehe ich selten ein und nur, wenn ich dabei frei bin und bleibe. Denn eine Deadline brauche und mag ich nicht.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. klassisch, chic und einfach wundervooll :))) Danke für diese Inspiration! Man neigt ja gelegentlich mal dazu mit dem ganzen schischi zu übertreiben :D :D....naja, und bei dem wetter gerade kann man ja ruhig nochmal zu einem etwas angezogeneren Outfit neigen ;)...habe vorhin sogar nochmal Infrarot ( https://www.infrarotheizung-vitramo.de )angemacht....ein bisschen Luxus-wärme muss schon sein :O :D....einen schönen abend noch! Caro

    AntwortenLöschen
  5. Hallo meine Liebe,

    wie immer ein super spannender Beitrag! Ich bin begeistert von deinem Look und der Art wie du schreibst :)

    Ganz viel Liebe,
    Katrin
    www.octobreinparis.de

    AntwortenLöschen
  6. Really great! Love this post dear :)

    If you want check out my latest blogpost
    --> https://evaredson.blogspot.it/2018/05/wedding-planning-essentials-easy-guide.html
    xx, Eva

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schöner Beitrag und ein ganz toller Look!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
  8. Great look!
    Kisses

    http://www.atrendylifestyle.com/

    AntwortenLöschen
  9. Ein super schönes Outfit, der Blazer steht dir toll. Ich nehme zwar mit meinem Blog ab und zu Kooperationen an & genieße es as Studentin sehr aktuell mit dem Bloggen Geld zu verdienen, generell soll aber auch für mich der Spaßfaktor im Vordergrund stehen. xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, Anna! Spaß sollte man immer haben :-*

      Löschen
  10. Ich verstehe Dich so gut und das ist auch der Grund, warum ich Kooperationen nur in Ausnahmefällen und nur dann annehme, wenn mir das Produkt wirklich gefällt. Toller Blazer!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  11. Du hast wirklich Recht mit deiner Aussage. Ich finde es immer total Schade wenn viele einfach alles annehmen ohne wirklich hinter dem Produkt zu stehen.

    Liebe Grüße
    Measlychocolate by Patty
    Measlychocolate now also on Facebook

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, leider ist das aber sehr oft so, Patty :-*

      Löschen
  12. Ein toller Look, der Blazer steht dir so gut.
    Ein wahrer Text, es ist schwierig immer die richtie Entscheidung zu treffen.

    Liebe Grüße Kristina von KDSecret

    AntwortenLöschen
  13. Interesting topic, especially for bloggers. In my experience I can say I had many cooperations but just products for free and I created my blog only for passion, not for business. Btw I think the best is to choose considering what you really like and you will wear, being honest with yourself and your followers.
    Sophia
    www.sophiasfashiondiary.com

    AntwortenLöschen

HINWEIS:
Mit Abschicken des Kommentares akzeptierst du die neuen Datenschutzbestimmungen und erklärst dich damit einverstanden, dass www.goldzeitblog.de deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht (Zeitstempel des Kommentars) gespeichert werden. Kommentare können jederzeit selbst widerrufen und gelöscht werden.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens "Ich möchte Benachrichtigungen erhalten" abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse. Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abonnement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Google Produkt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Google Produkte.

Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung https://www.goldzeitblog.de/p/legal-notice.html .

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...