Posts mit dem Label Outfit werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Outfit werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, 24. Mai 2018

Black // Khaki

*Unbezahlte Werbung / Marken Nennung
*Unpaid Advertsing / Branding 


Blouse - Pimkie // Pants - Vero Moda // Bag & Boots - H&M 


Die neue Datenschutzverordnung zwingt viele Blogger in die Knie. Auf Blogspot ist vieles nicht so umsetzbar, wie auf Wordpress, weswegen ich mich dazu entschlossen habe, ab Freitag meine Kommentar Funktion komplett einzustellen und auch noch einige Änderungen auf dem Blog vorzunehmen. 

Hauptsächlich wird es nur noch Outfits geben, ohne große Texte und ohne Verlinkungen. Ab und zu gibt es Shopping Selections, Beauty wird ganz entfallen. Es fällt mir schwer, den Blog nicht mehr so weiter führen zu können, wie ich es bisher getan habe und ihr, die Leser, es gewohnt wart. 


Samstag, 19. Mai 2018

The Importance Of Social Media While Blogging

*Unbezahlte Werbung / Marken Nennung
*Unpaid Advertising / Branding


Outfit- GracelandBlackBoots-PrimarkSttripedShirt-PromodJeans-AmisuTrenchCoat-PrimarkBag



Gerade, wenn es um Blogs geht und man die Reichweite erhöhen will, muss man sich mit der Frage auseinander setzen, welche Social Media Kanäle man bespielen will. Bekannte Blogger sind fast überall vertreten, während kleinere, wenig bekannte Blogs oft nur Instagram nutzen. Einige wenige Blogger nutzen überhaupt kein Social Media.

Jedoch gibt es eine Plattform, die ich jedem ans Herz lege: Bloglovin. Mit Hilfe dieser Homepage kann man ganz einfach den eigenen Blog verlinken und als Leser verpasst man keine Posts mehr. Außerdem kann man gleich mehreren anderen Blogs folgen. Oft vermisse ich doch den ein oder anderen Blog dort, da ich oft nicht mehr an manche Blogs denke, die mir doch sehr gut gefallen und gerne lese.  


Letztendlich erfordert jeder Social Media Kanal Zeit und Content, denn sonst springen Leser wieder sehr schnell ab. Daher sollte man entscheiden, wie viel man bereit ist zu investieren. Viele Kooperationen erfolgen auch über Instagram. 


Mein Fokus liegt auf meinem Blog und ich nutze kein Social Media mehr. Ein Blog kann dem Leser einen dauerhaften Mehrwert bieten und ich kann mich besser auf den Content konzentrieren und konstant daran arbeiten.


In der rechten Sidebar ist mein Bloglovin Batch und mit einem Klick öffnet sich dort mein Profil. 

Outfit- GracelandBlackBoots-PrimarkSttripedShirt-PromodJeans-AmisuTrenchCoat-PrimarkBag


Especially when it comes to blogs and you want to increase the range, you have to deal with the question of which social media channels you want to use. Bigger bloggers are represented almost everywhere, while smaller bloggers often use only Instagram. A few bloggers do not use social media at all.

However, there is a platform that I recommend to everyone: Bloglovin. With the help of this homepage you can easily link your own blog and as a reader you will not miss any more posts. You can also follow several other blogs. Often I miss one or the other blog there, because I often do not think about some blogs that I really like to read.

After all, every social media channel requires time and content, otherwise readers will jump off again very quickly. Therefore, you should decide how much you are willing to invest. Many cooperations also take place via Instagram.

My focus is on my blog and I use no social media anymore. A blog can be a good place for lasting readers.




Outfit Details
Trench - New Yorker // Shirt & Bag - Primark // Jeans - Promod // Boots - Deichmann


Donnerstag, 17. Mai 2018

Set your personal goal with your Blog

*Unbezahlte Werbung / Marken Nennung
*Unpaid Advertising / Branding 







Blazer & Jeans - H&M // Bag & Blouse - Primark // Lace-Up Flats - Deichmann


Bei den unzähligen Blogs, die verfügbar sind, ist es wichtig, die eigene Nische zu finden. Welches Ziel will mit dem Blog erreicht werden? Soll der Blog sehr bekannt sein oder eher eine minimale Größe haben? Zu wissen, in welcher Liga man spielen will, kann einem schon die Richtung weisen. 

Große, bekannte Blogs sind Meister im Leser anziehen. Die Social Media Kanäle haben unzählige Follower und als Leser bekommt man oft coole (Designer) Looks präsentiert. Die Anzahl der Kommentare unter den Blogposts ist dann eher ambivalent. Einige Blogs haben hunderte von Kommentaren unter ihren Posts, andere hingegen nur sehr wenige. Woran das liegt? Ich weiß es nicht. Vielleicht hat die stille Leserschaft dieser Blogs einen höheren Anteil. 
Kleinere Blogs haben es gerade im Social Media Bereich schwer, große Followerzahlen zu erreichen und auf sich aufmerksam zu machen. Gerade bei Instagram gehen kleine Accounts aufgrund des neuen Algorhythmuses unter. Dafür ist die Kommentarrate bei diesen Blogs auch manchmal höher. 

Ein Erfolgs-Rezept gibt es nicht, aber vielleicht eine Idee. Welche Blogs liest du gerne? Da könntest du eine Orientierungshilfe finden und deinen Blog -  Stufe für Stufe  - auf dieses Niveau bringen. Aber vergesse den Spaß an der ganzen Formung nicht. 




With the countless blogs that are available, it is important to find your own niche. Which goal  do you want to achieve with your blog? Should the blog be a famous-known one or kept rather familiar? Knowing in which league you want to play in can show you the way.

The great, well-known blogs are masters in collecting readers. The social media channels have countless followers and as a reader you often get coolest and hottest (designer) looks presented. The number of comments below the blog posts is then rather splited. Some blogs have hundreds of comments below their posts, while others have few. Why is that? I don´t know. Perhaps the silent readership of these blogs has a higher interest.

Smaller blogs have it difficult to reach large numbers of followers and attract attention, especially in the social media area. Especially with Instagram small accounts go under due to the new algorhythms. But the comment rate on these blogs is also higher sometimes.

There is no recipe for success, but maybe an idea. Which blogs do you like to read? You could find some guidance and get your blog up to that level step by step. But do not forget the fun of the whole thing.

Sonntag, 13. Mai 2018

How to deal with cooperations

*Unbezahlte Werbung / Marken Nennung
*Unpaid Advertising / Branding 



Outfit- ZafulCheckedBlazer-BlackVeroModaJeans-AmisuWhiteShirt-RedGracelandLaceUpFlats-H&MBag

Outfit- ZafulCheckedBlazer-BlackVeroModaJeans-AmisuWhiteShirt-RedGracelandLaceUpFlats-H&MBag

Outfit- ZafulCheckedBlazer-BlackVeroModaJeans-AmisuWhiteShirt-RedGracelandLaceUpFlats-H&MBag
Blazer - Zaful // Pants - Vero Moda // Lace Up Flats - Deichmann // Shirt - New Yorker // Bag - H&M 


Sind Blogger selbstständig, verdienen sie ihr Geld mit Kooperationen und Werbung. Oft auch noch mit Affiliate Links. Werden Produkte auch noch zur Verfügung gestellt, kann das ein schöner Nebeneffekt sein. Problematisch sind nur die Kooperationsanfragen an sich. Zwar locken kleinere Beträge (oder auch größere), die dafür bezahlt werden, aber oft passt die Kooperation bzw die Firma oder das Produkt nicht zum Blog. Die Authentizität geht verloren. Die Qualität von Kleidung und Accessoires ist auch nicht immer die Beste. 

Daher sollte man sich gut überlegen, welche Kooperationen man eingeht und lieber mal auf die ein oder andere verzichten. Sobald man mit dem Blog Geld verdienen will (und das kann man), muss man ein (Klein)Gewerbe anmelden. Im Internet schreiben viele Blogger über ihre Erfahrungen und geben Tipps im Umgang mit Kooperationspartnern. 

Von Kooperationen halte ich Abstand, denn mir ist der Aufwand dahinter viel zu hoch und ich will meinen Blog als Hobby führen, ohne Druck, ohne Deadlines und ohne bezahlte Werbung. 
Letztendlich musst du selbst entscheiden, auf welches Level du deinen Blog bringen willst. Du entscheidest, was du bereit bist, zu tun und zu lassen und solltest dir von Firmen auch nichts aufzwingen lassen. Schließlich ist der Blog dein Eigentum. 



If bloggers are self-employed, they earn their money through cooperations and advertising. Also with affiliate links. If products are still gifted, this can be a nice side effect. The only problem is the cooperation requests. Although smaller amounts that are paid for it (also bigger paid), but often the cooperation, the company or the product does not fit to the blog. The authenticity is lost. The quality of clothing and accessories is not always the best either.

Therefore, you should think carefully, which cooperations you are getting in touch with and prefer to give up one or the other. As soon as you want to make money with the blog (and you can), you have to sign up for a (small) business. On the Internet many bloggers write about their experiences and give tips in dealing with cooperation partners.

I refrain from cooperations, because I feel the effort behind them is far too high and I want to run my blog as a hobby, without pressure, without deadlines and without paid advertising.
Ultimately, you have to decide for yourself which level you want to bring your blog up to. You decide what you are willing to do and not let companies impose on you. After all, the blog is your own thing.

Mittwoch, 9. Mai 2018

Blogger Struggels: Locations

*Unbezahlte Werbung / Marken Nennung
*Unpaid Advertising / Branding 


Amisu-Pink-Coat-H&M-Skinny-Jeans-Graceland-Taupe-Heels-H&M-Taupe-Bag-White-Shirt

Amisu-Pink-Coat-H&M-Skinny-Jeans-Graceland-Taupe-Heels-H&M-Taupe-Bag-White-Shirt

Amisu-Pink-Coat-H&M-Skinny-Jeans-Graceland-Taupe-Heels-H&M-Taupe-Bag-White-Shirt

Amisu-Pink-Coat-H&M-Skinny-Jeans-Graceland-Taupe-Heels-H&M-Taupe-Bag-White-Shirt

Amisu-Pink-Coat-H&M-Skinny-Jeans-Graceland-Taupe-Heels-H&M-Taupe-Bag-White-Shirt

Amisu-Pink-Coat-H&M-Skinny-Jeans-Graceland-Taupe-Heels-H&M-Taupe-Bag-White-Shirt
Coat & Shirt - New Yorker // Bag & Jeans - H&M // Heels - Deichmann


Ein bekanntes Blogger-Problem: finde eine Location für deinen Look. Ja, das kann sehr problematisch sein. 

A) Du hast einen Fotografen und ihr trefft euch 1-2 mal im Monat, um Outfits zu fotografieren. Da ist es natürlich leicht, Content für den Blog zu haben. 
B) Du hast keinen Fotografen und musst dir immer irgendjemanden suchen, der Zeit und Lust hat, dich in deinem Look zu fotografieren. 

Situation B) kommt bei mir am Nähsten. Jedoch fotografiere ich meine Looks immer so zwischendrin, fast immer die gleichen Locations (ich hasse Foto-Bombs und Leute, die dann noch fragen, ob sie mit auf das Bild dürfen). In meinem Umfeld gibt es 2-3 Personen, die meine Outfits fotografieren. Es dauert nie länger als 5 Minuten die Bilder zu machen. Da bin ich simple minded. Schnell wird nach Feierabend oder bei einem Treffen der Look fotografiert. Mir reicht das. Mein Blog ist ein Hobby und kein Hochglanzmagazin. 

Eine gute Alternative, die ich auch auf vielen Blogs gesehen habe, wäre ein Stativ. Damit bist du unabhängig und hast mehr Möglichkeiten für gute Locations. 



A well-known blogger problem: find a location for your outfit. Yes, that can be very problematic.

A) You have a photographer and you meet 1-2 times a month to take pictures of outfits. Of course it's easy to have content for the blog.
B) You do not have a photographer and you always have to look for someone who has the time and the joy to photograph your look.

Situation B) comes closest to me. However, I always photograph my looks in between, almost always the same locations (I hate photo bombs and people who then ask if they are allowed to join on the picture). In my surroundings there are 2-3 people who take pictures of my outfits. It never takes more than 5 minutes to take these pictures. I am simple minded. Quickly after work or at a meeting the outfit is photographed. That's enough for me. My blog is a freetime thing and not a high-end magazine.

A good alternative, which I have also seen on many blogs, would be a camera tripod. With that you are independent and have more possibilities for good locations.

Samstag, 5. Mai 2018

Why patience and staying power are important for running a Blog

*Unbezahlte Werbung / Marken Nennung
*Unpaid Advertising / Branding


Black-H&M-Blazer-Primark-Black-Blouse-Graceland-Black-Laceup-Flats-H&M-Boyfriend-Jeans

Black-H&M-Blazer-Primark-Black-Blouse-Graceland-Black-Laceup-Flats-H&M-Boyfriend-Jeans

Black-H&M-Blazer-Primark-Black-Blouse-Graceland-Black-Laceup-Flats-H&M-Boyfriend-Jeans

Black-H&M-Blazer-Primark-Black-Blouse-Graceland-Black-Laceup-Flats-H&M-Boyfriend-Jeans

Black-H&M-Blazer-Primark-Black-Blouse-Graceland-Black-Laceup-Flats-H&M-Boyfriend-Jeans

Black-H&M-Blazer-Primark-Black-Blouse-Graceland-Black-Laceup-Flats-H&M-Boyfriend-Jeans

Black-H&M-Blazer-Primark-Black-Blouse-Graceland-Black-Laceup-Flats-H&M-Boyfriend-Jeans
Blazer & Jeans - H&M // Lace Up Flats - Deichmann // Blouse - Primark // Bag - Unknown


Führt man einen Blog, sind Durchhaltevermögen und Ausdauer essenziell. Viele Blogger geben nach kurzer Zeit auf, aber auch einige länger bestehende Blogs werden nicht mehr weitergeführt. Hauptsächlich merke ich das bei Bloglovin, wenn keine Beiträge mehr in der Timeline erscheinen und meine Follow-Liste gehe ich regelmäßig durch. Da finde ich schon mal Blogs, die den letzten Post vor 6 Monaten oder länger veröffentlicht haben. 

Klar, manchmal kommt das Leben dazwischen. Aber auch, wenn man diese Blogs gerne gelesen hat, wundert man sich, warum keine Beiträge mehr erscheinen. Oft wird der Zeitfaktor unterschätzt. Ein Blog braucht Content. Handelt es sich um Fashion-Blogs müssen Outfits fotografiert werden, Bilder bearbeitet, Texte geschrieben, Collagen erstellt oder auch anderen Themengebiete behandelt werden. Je nach Nische ist der Zeitaufwand unterschiedlich. 
Jeder, der einen Blog führt, kennt das Gefühl mit Sicherheit. Da bleibt nur wenig Freizeit für andere Dinge. 

Will man einen Blog führen - oder hat bereits einen erstellt - braucht man regelmäßigen Content. Die Leser springen ab, wenn nichts mehr passiert. Man muss nicht jeden Tag posten. Für einen (erfolgreichen) Blog braucht man aber eine gewisse Anzahl an Posts im Monat. 
Wichtig ist es, nicht aufzugeben und am Ball zu bleiben. 




If you run a blog, patience and staying power are essential. Many bloggers give up after a short time, but also some longer existing blogs are discontinued. Mainly, I notice that in Bloglovin, when posts no longer appear in the timeline and I see through my follow-list regularly. Since I notice then blogs that have published the last post 6 months or longer ago.

Sure, sometimes life comes in between. But even if you have loved to read these blogs, you wonder why no posts appear anymore. Often the time factor is underestimated. A blog needs content. When it comes to fashion blogs, outfits have to be photographed, pictures edited, texts written, collages made or other topics picked up. Depending on the niche, the time  varies.
Anyone who runs a Blog might know the feeling for sure. There is little free time left for other things.

If you want to run a blog - or already created one - you need regular content. The readers jump off when nothing else happens. You do not have to post every day. But for a (successful) blog you need a certain number of posts a month.
It is important not to give up and to keep it rollin.

Donnerstag, 3. Mai 2018

How to deal with advertising on your Blog

*Unbezahlte Werbung / Marken Nennung 
*Unpaid Advertising / Branding 

Amisu-Beige-Trench-H&M-Red-Slingbacks-VeroModa-Black-Pants-H&M-White-Shirt

Amisu-Beige-Trench-H&M-Red-Slingbacks-VeroModa-Black-Pants-H&M-White-Shirt

Amisu-Beige-Trench-H&M-Red-Slingbacks-VeroModa-Black-Pants-H&M-White-Shirt

Amisu-Beige-Trench-H&M-Red-Slingbacks-VeroModa-Black-Pants-H&M-White-Shirt
Trench (old) - New Yorker // Slingbacks & Shirt - H&M // Pants - Vero Moda // Bag - Unknown


Dass die großen Blogger und Influencer ihr Geld mit Werbung und Kooperationen verdienen, ist längst kein Geheimnis mehr. Viel mehr geht um die Kennzeichnung solcher Beiträge. Letztes Jahr war es ein großes Thema, dass einige Blogs abgemahnt wurden, weil die Kennzeichnung fehlte oder nicht ausreichend war. Wie schützt man sich am Besten davor? Da gibt es keine pauschale Antwort, viel mehr geht es um die eigene Handhabung bezüglich dieses Themas. 

Die Transparenz auf Blogs wird immer bedeutender. Mittlerweile erkenne ich sogar, wenn es sich um bezahlte Werbung, die als solche nicht gekennzeichnet wird, handelt. Deswegen sollte man die eigenen Beiträge kennzeichnen und offen damit umgehen. 

Da ich keine Kooperationen eingehe, bezeichne ich meine Beitrage immer als "Unbezahlte Werbung", denn ich verwende in Collagen oft Produkte und Markennamen, sowie Links. Selbst Produkte aus Eigenkauf kennzeichne ich als solche. Mittlerweile habe ich für das Thema Werbung und Kennzeichnung auch eine eigene Seite erstellt, in der ich genauer erkläre, welche Art von Werbung ich auf meinem Blog nutze und welche es hier gar nicht geben wird. 


The fact that the big bloggers and influencers earn their money with advertising and cooperation is no longer a secret. Much more is about the labeling of such posts. Last year it was a big topic that some blogs were warned because the marking was missing or insufficient. What is the best way to protect yourself from it? There is no general answer, much more it is about the own handling regarding this topic.

Transparency on blogs is becoming more and more important. Meanwhile, I even recognize when it comes to paid advertising, which isn´t marked. That's why you should mark your own posts and deal with it openly.

Since I do not cooperate with brands, I always mark and singn my articles as "unpaid advertising" because I often use in my collages products and brand names, as well as links. Even products from own purchase I characterize as such. In the meantime, I have also created a separate page for the topic of advertising and labeling, in which I explain more detailed, which type of advertising I use on my blog and which will not exist here.

Samstag, 7. April 2018

How to deal with gossip-girls in your business




Hast du schon mal Klatsch-Tanten und Lästermäulern zusammen gearbeitet? Nein? Ich schon. Ja? Dann kennst du bestimmt die folgenden Situationen. 

Fall 1: Große Firma, viele Angestellte, 60% davon weiblich. Früh morgens wurden diverse Damen erstmal gescannt. Was tragen heute alle? Okay, da gibt es was zu lästern. Ja, wie läuft die denn rum? Und immer diese Sätze: "Hast du schon gehört?", "Weist du schon das neuste?", "Oh, oh, die trägt weite Kleidung und hat zugenommen - bestimmt ist sie jetzt schwanger". Ja, die Damen wissen immer alles noch vor dir. Und sie wissen auch, was du tun wirst, noch bevor du es getan hast. 

Fall 2: Kleiner Betrieb, ca 8 Angestellte, 7 weiblich, 1 männlich. Er war auch der Chef und, ja, auch Chefs lästern gerne, zum Beispiel vorzugsweise über Mitarbeiter. Besonders gerne mit seinen zwei Lieblings-Mitarbeiterinnen (die anstatt zu arbeiten, ein Läster-Date mit dem Chef haben). So kann´s auch gehen. Meistens wurde so laut getratscht, dass es die entsprechenden Personen immer hörten. 

Fall 3: Die Mädels-Clique in der Schule. Da ist niemand sicher. Kenne ich von früher. Das waren noch ganz andere Zeiten. Entweder auf dem Pausenhof oder in der Klasse ein gesonderter Tisch. Geschlossene Gesellschaft, nicht für die Jedermann zugänglich. Ja, Mobbing fängt früh an. Damals wurde noch nach Markenkleidung bewertet. Und was ist es heute? Okay, ist nicht mehr meine Zeit, aber muss es immer das neuste Handy in dem Alter sein? Ernsthaft?!

Und die Moral von der Geschicht´? Mit Tratsch-Tanten rum zu hängen bringt es nicht. Kurzfristig entsteht ein Gefühl des Zusammenhalts und der Verbundenheit. Aber als Konsequenz? Es fällt schlecht auf dich ab und auch auf dich zurück. Ich äußere mich nicht negativ über andere und beteilige mich auch nicht an irgendwelchem Gerede. Falls man dich irgendwie ins Boot holen will, kannst du dich auch sehr höflich aus der Situation rauswinden: "Nein, ich trenne Beruf und Privatleben." Nimmt dir doch niemand übel, oder? Naja, vielleicht bist du dann auch mal kurz das Opfer, aber was soll´s. Das ist in diesem elitären Kreis feinster Klatsch- und Tratsch-Tanten jeder Mal. 




Have you ever worked with gossip-girls? No? Me, yes. Yes? Then you will surely know the following situations.

Case 1: Big company, many employees, 60% of them female. Early in the morning, various ladies were first scanned. What do they wear today? Okay, there is something to talk about.  Oh my, how does she walk around? And always these sentences: "Have you already heard, that ...?", "Do you already have the newest heard?", "Oh, oh, she wears wide clothes and has gained weight - surely she is pregnant now". Yes, the ladies always know everything before you know it. And they also know what you will do even before you do it. 

Case 2: Small business, about 8 employees, 7 female, 1 male. Okay, he was the boss. Yes, even bosses like to gossip, for example, preferably with employees. Especially like to do this with his two favorite co-workers (who instead of working, have a gossip date with the boss). That's the way it works.  And it was gossiped so loud that it was always heard by the current victimed people.

Case 3: The girls' clique at school. Nobody is safe. I know from earlier times long, long time ago. These were quite different times than now. Often the schoolyard or in the classroom a separate table. And I mean SEPERATE. Closed company, not accessible to everyone. Yes, bullying starts early. At that time, it was still about the brand clothing. And what is it today? Okay, it's not my time anymore, but does it always have to be the newest mobile phone in that age? Seriously?!

And the moral of the story? It does not work to hang around with gossip-girls. In the short term, a sense of a joined bond and connectedness seems to be there. But as a consequence? It is bad for you and also falling back on you. I do not talk about others negatively and do not participate in any fantasies. If somehow, you seem to be get into agreements on your own cost, you can also get out of the situation very politely: "No, I strictly separate work and private life." Does nobody take as offense, right? Well, maybe you are the victim in the next rumors for a short time, but what the hell. That is in this royal circle of finest gossip ladiest every time.

Samstag, 17. März 2018

Three simple tricks to upgrade your wardrobe






Sich jede Saison neu einzukleiden ist nicht immer erforderlich, denn es gibt drei einfache Tricks, wie man die eigene Garderobe upgraden kann. 

1) Spiele mit Accessoires
Ein Tuch um die Tasche gebunden oder ein anderer Gürtel am Mantel sind schon mal einfache und wirkungsvolle Tricks und können einen Look komplett verändern.

2) Kombinationen - mal anders
Auch Farben und Schnitte anders als gewöhnlich zu kombinieren, kann schon einen anderen Effekt erzielen. Color Blocking ist dieses Frühjahr auch wieder sehr im Trend, genauso wie Ton-in-Ton Looks. 

3) DIY Wardrobe
Im Internet gibt es unzählige DIY für um die eigene Kleidung zu pimpen, wie zum Beispiel, Perlen auf eine Jeans zu nähen oder auch den Saum auszufransen. Du kannst auch an eine Bluse oder einen Blazer andere Knöpfe nähen, aber auch Patches. 




It's not always necessary to dress up new each season, as there are three simple tricks on how to upgrade your own wardrobe.

1) Play with accessories
A amall scarf tied around the bag or another belt on the coat can be simple and effective tricks and can completely change a look.

2) Combinations - different
Also to combine colors and cuts differently as usual, can already achieve another effect. Color blocking is again very much in vogue this spring, as well as tone-on-tone looks.

3) DIY Wardrobe
There are countless DIY on the internet to pimp your own clothes, such as sewing beads on a pair of jeans or fringing the hem. You can also stitch other buttons on a blouse or blazer, or patches.

Dienstag, 13. März 2018

How much are you influenced?


Outfit_BrownAmisuCoat_WhiteH&MSweater_BlackH&MBoots_H&MJeans_PrimarkPrimarkBag

Outfit_BrownAmisuCoat_WhiteH&MSweater_BlackH&MBoots_H&MJeans_PrimarkPrimarkBag


Mode beeinflusst uns ständig, sei es auf Blogs oder in Zeitschriften. Selbst im Fernsehen wird Mode gezeigt. Aktuelle Trends können uns sehr schnell verführen - Fehlkäufe inbegriffen - aber wir sollten nur die Trends kaufen, die zu unserem Stil passen. Der berühmte "Rote Faden" sollte erkennbar sein. Da kann man ruhig den ein oder anderen Trend mit Gelassenheit überspringen und in zeitlose Basics investieren. Schließlich kann man diese mehr als nur eine Saison tragen. 

Jedenfalls werde ich die Socken+Sandalen Kombi meiden, genauso wie den "Ugly Sneaker Trend" und Crop Tops. Passt nicht zu mir. Passt nicht zu meinem Stil. Das bin nicht ich. Nein, ich brauche nicht jeden Trend und nicht jeder Trend braucht mich. Egal ob Blogger oder nicht. 

Jetzt würde mich natürlich brennend interessieren, was für dich ein ausschlaggebender Punkt ist, welche Trends du trägst und welche nicht?



Fashion influences us constantly, be it on blogs or in magazines. Even on TV, fashion is shown everywhere. Current trends can seduce us very quickly - wrong purchases included - but we should only buy the trends that fit to our style. The famous "central theme" should be recognizable. You can easily skip some trends with calmness and invest in timeless basics. After all, you can wear them for more than one season.

Anyway, I will avoid the socks+sandals combination, as well as the "ugly sneaker trend" and crop tops. Does not fit to me. Does not fit to my style. That's not me. No, I don´t need every trend and not every trend needs me. Whether blogger or not.

Of course, I´m longing to know what is important for you. Which trends you wear and which ones not?

Donnerstag, 8. März 2018

All-Black Outfit // The search for the own style


Outfit_BlackH&MCoat_GamissRingBag_VeroModaBlackPants_NewYorkerBlackSweater_DeichmannBlackBoots

Outfit_BlackH&MCoat_GamissRingBag_VeroModaBlackPants_NewYorkerBlackSweater_DeichmannBlackBoots

Outfit_BlackH&MCoat_GamissRingBag_VeroModaBlackPants_NewYorkerBlackSweater_DeichmannBlackBoots


Wer sagt, dass es einfach ist, seinen eigenen Stil zu finden, der irrt. Seinen Stil zu finden ist ein Prozess, der dauern kann oder den Wenige von Anfang an haben. Eine Reise, um vieles auszuprobieren und zu testen. Worin fühlt man sich wohl? Was steht einem? Welche Farben trägt man gerne? Die Frage, was Stil ist eigentlich ist, lässt sich pauschal nicht beantworten, da wir alle unterschiedliche Kleidungsstücke gerne tragen. Manche lieben Farbe, andere lieben schlichte Töne. Manche kleiden sich gerne auffällig und andere lieber schlicht. 

Unser Stil macht uns alle zu Individuen und wir drücken uns damit aus, wer wir sind und was wir wollen. Letztendlich sollten wir alle doch das tragen, was uns gefällt und nicht das, was - laut Meinung anderer Menschen und Zeitschriften - vorgeschrieben ist. 

Passend zu diesem Thema habe ich aktuell ein Erlebnis aus meinem Umfeld. Da kleidet sich eine Dame nämlich genauso wie ich und schaut ständig auf meinem Blog, was ich trage und zieht sich dann genauso an. Sie kauft sich Dinge, die fast identisch zu meinen Kleidungsstücken sind. Leider steht ihr das nicht und sie wirkt ziemlich verkleidet. Aber was soll man machen? Vielleicht bewundert sie meinen Stil? Vielleicht ist sie neidisch? Vielleicht ist es auch was ganz anderes? Nur sie selbst weiß, warum sie das tut. 
Ich finde es sehr schade, dass sie mich "kopiert", nur um Anerkennung und Aufmerksamkeit zu bekommen. Copy&Paste bringt nichts, denn dann spielt man eine Rolle und ist nicht mehr die Person, die man eigentlich ist. 
Vielleicht weiß sie selbst nicht, wer sie ist? 


Anyone who says it's easy to find your own style is wrong. Finding your style is a process that can take time, or some might have it from the beginning. A journey to try and test a lot. What makes you feel good? What suits you? Which colors do you like to wear? The question of what style is actually, can not be answered across board, since we all like to wear different clothes. Some love color, others love simple tones. Some like to dress conspicuously and others rather simply.

Our style makes us all individuals and expresses who we are and what we want. After all, we should all wear what we like  - and not what is prescribed by other people and magazines.

Related to this topic, I currently have an experience from my surroundings. Because a woman dresses like me and looks constantly on my blog, what I wear and then wears the same. She buys things that are almost identical to my items. Unfortunately, they suit her not really good and she looks more like that she was put into fancy dresses. But what can I do? Maybe she admires my style? Maybe she is jealous? Maybe it's something completely different? Only she knows why she does that.

I think it's a pity that she "copies" me just for acceptance and attention. Copy & Paste does not help you, because then you play a role and you are no longer the person who you really are.

Maybe she herself does not know who she is?

Mittwoch, 17. Januar 2018

How much money does it need for fashion?

Outfit_Amisu_Brown_Coat_Black_Sweater_H&M_Jeans_Graceland_Boots

Outfit_Amisu_Brown_Coat_Black_Sweater_H&M_Jeans_Graceland_Boots

Outfit_Amisu_Brown_Coat_Black_Sweater_H&M_Jeans_Graceland_Boots


Wie viel Geld es für Mode braucht? Diese Frage lässt sich pauschal gar nicht beantworten. 

Es kommt auf den persönlichen Stil und die Einkaufsgewohnheiten an. Die einen brauchen viel Auswahl, andere sind minimalistisch und schwören auf eine Capsule Wardrobe. Während die einen oft shoppen, machen es andere nur sehr selten. 
Letztendlich ist es eine sehr individuelle und Stil abhängige Frage, die von den eigenen Bedürfnissen ausgeht. Oftmals erkennt man auch nicht, ob das Outfit ein Komplett-Look von H&M oder Prada ist. Günstige Brands bieten einem genauso gute Möglichkeiten, sich gut kleiden zu können und chic auszusehen. 

Jedenfalls werde ich mir kein bestimmtes Label verpassen lassen. 


How much money does it need for fashion? This question can not be answered exactly.

It depends on the personal style and the shopping habits. Some need a lot of choice, others are minimalistic and swear by a Capsule Wardrobe. While some shop often, others seldom do it.
Ultimately, it is a very individual and style-dependent question that starts from your own needs. Often you do not even realize whether the outfit is a complete look by H&M or Prada. Cheap brands offer a  good chance to dress well and to look chic.

Anyway, I will not let anyone put a specific label on me.

Samstag, 13. Januar 2018

How much style does a blogger need?


Outfit_Primarkgreyfakefurcoat_H&Mblackjeans_Amisublacksweater_Gracelandblackboots

Outfit_Primarkgreyfakefurcoat_H&Mblackjeans_Amisublacksweater_Gracelandblackboots

Outfit_Primarkgreyfakefurcoat_H&Mblackjeans_Amisublacksweater_Gracelandblackboots


Outfit_Primarkgreyfakefurcoat_H&Mblackjeans_Amisublacksweater_Gracelandblackboots

Outfit_Primarkgreyfakefurcoat_H&Mblackjeans_Amisublacksweater_Gracelandblackboots


Dass Blogger immer die neusten Trends tragen und absolut durchgestylte Fashion Victims sind - ein großes Vorurteil. Leider. Wir alle haben unterschiedliche Facetten und Stile. In eine Schublade stecken kann man uns nicht, denn dazu sind wir alle zu unterschiedlich. Individuell. 

Wir spielen mit der Mode. Wir tragen, was uns gefällt. Wir drücken uns mit der Mode aus. 
Egal ob extravagant und individuell wie Chrissie, mutig und farbenfroh wie Tamara, klassisch und zeitlos wie Sandra, alternativer grunge wie Sophia, vintage mit Charme wie Mona, cool und stylish wie Sarah oder verspielt romantisch mit dem gewissen Hauch an Extra wie Heloise

Die Liste lässt sich unendlich weiterführen, aber eins haben wir alle gemeinsam: 
wir zeigen der Welt, wer wir sind. 


That bloggers always wear the latest trends and are absolutely styled fashion victims - a great prejudice. Unfortunately. We all have different facets and styles. You can not put a label on us, because we are all too different. Individually.

We play with fashion. We wear what we like. We express ourselves with fashion.
Whether extravagant and individual like Chrissie, brave and colorful like Tamara, classic and timeless like Sandra, alternative grunge like Sophia, vintage with charm like Mona, cool and stylish like Sarah or playfully romantic with a touch of extra like Heloise.

The list can be continued indefinitely, but we all have one thing in common:
we show the world who we are.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...